Rosenkrankheiten, Rosenschädlinge und Rosen-Mangelerscheinungen erkennen

Die Erkennung übernimmt das Smartphone. Bild machen und Ergebnis abwarten. Das Ergebnis hängt aber auch immer von der Qualität des gemachten Bildes ab. Ist eine Rose erst einmal geschädigt, dann siedeln sich schnell noch ein paar andere Krankheiten und Schädlinge an und auch dann kann es zu mehreren Erkennungen von Schadbildern kommen. Welche Rosenkrankheiten gibt es?

 

Welche Rosenkrankheiten gibt es? Echter Mehltau Dies ist ein Pilz der Triebe und Blätter mit einem weißen Belag über zieht. Anschließend werden sie braun und rollen sich. Falscher Mehltau Die Blätter bekommen auf der Oberseite rötlich braune Flecken. Anschließend bildet sich Schimmel. Die Knospen können vertrocknen. Rosenrost Auf den Blättern zeigen sich rote und gelbe Flecken, aber nur auf der Blattoberseite. Auf der Unterseite zeigen sich Sporenlager. Diese Sporen reifen aus, werden schwarz, und können vom Wind weiter übertragen werden auf andere Pflanzen. Sternrußtau Pilzkrankheit die sich in unregelmäßig geformte grauschwarze Flecken auf dem Blatt zeigt. Des Weiteren ist das Blatt in der Nähe der Flecken gelblich gefärbt. Chlorose Es liegt ein Mangel am grünen Farbstoff vor. Das Blatt ist aufgehellt und gelb verfärbt. Es liegt meist ein Nährstoffmangel vor. Rosenblattlaus Die Rosenlaus sitzt auf jungen Trieben und Knospen. Sie kann grün oder gelblich-rot sein. Rosenblattwespe Hier sind die Larven die Schädlinge. Die Blattwespe legt ab Mai, ihre Eier an der Blattunterseite der Rosen ab. Die schlüpfenden Larven sind grün und an der Bauchunterseite gelb gefärbt. Sie fressen das Blattgrün oberflächlich ab, es entsteht ein sogenanntes Fenstern, was als Fensterfraß bezeichnet wird. Bei starkem Befall bleibt nur das Gerippe des Blattes übrig. Rosenzikade Auf der Blattoberseite entstehen Sprenkel. Die Insekten befinden auf der Blattunterseite und sind hellgrün und saugen den Saft aus den Blättern. Sie beginnen zu springen wenn man das Blatt berührt oder es sich bewegt. Rosenblattrollwespe Die Blätter rollen sich nach unten ein. Die Wespe ist ansonsten unscheinbar. Rosengallwespe Die auffällige Galle ist schnell zu erkennen, sie sitzt an den Triebspitzen und ist ein haariger grüner, gelber oder rötlich gefärbter Auswuchs.

IMG_20200606_134911360_HDR.jpeg
IMG_20200604_123635969_HDR.jpeg
IMG_20200610_122846878_HDR.jpeg
20210703_112137.jpg

Pflanzenkrankheiten anhand eines Bildes erkennen

Bitte Bild einfügen oder klicken, um eine Bild auszuwählen

Starte jetzt deine Bildanalyse.

 

Wähle ein Bild, welches du analysieren möchtest, indem du links auf den Button klickst. Danach kannst du, wenn du möchtest noch ein Ausschnitt aus dem Bild wählen.

 

Durch den Klick auf den Button wird die Analyse gestartet. Du siehst dann im unteren Bereich die Wahrscheinlichkeiten der jeweiligen Krankheiten.

 

Bitte verwende ein einzelnes befallene Blatt oder Frucht!

Sternrußtau

Pilzkrankheit die sich in unregelmäßig geformte grauschwarze Flecken auf dem Blatt zeigt. Des Weiteren ist das Blatt in der Nähe der Flecken gelblich gefärbt.

Ursache
Virus: Diplocarpon roase

Echter Mehltau

Dies ist ein Pilz der Triebe und Blätter mit einem weißen Belag über zieht. Anschließend werden sie braun und rollen sich.

Ursache
Virus: Sphaerotheca pannosa

Falscher Mehltau

Die Blätter bekommen auf der Oberseite rötlich braune Flecken. Anschließend bildet sich Schimmel. Die Knospen können vertrocknen.

Ursache
Virus: Peronospora sparsa

Rosenrost

Auf den Blättern zeigen sich rote und gelbe Flecken, aber nur auf der Blattoberseite. Auf der Unterseite zeigen sich Sporenlager. Diese Sporen reifen aus, werden schwarz, und können vom Wind weiter übertragen werden auf andere Pflanzen.

Ursache
Virus: Phragmidium mucronatum

Rindenbrand / Rindenfleckenkrankheit

Ursache
Pilz: Coniothyrium spp.

Rosenmosaikvirus

Ursache
Virus:Rosenmosaikvirus

Blattrollwespe

Hier sind die Larven die Schädlinge. Die Blattwespe legt ab Mai, ihre Eier an der Blattunterseite der Rosen ab. Die schlüpfenden Larven sind grün und an der Bauchunterseite gelb gefärbt. Sie fressen das Blattgrün oberflächlich ab, es entsteht ein sogenanntes Fenstern, was als Fensterfraß bezeichnet wird. Bei starkem Befall bleibt nur das Gerippe des Blattes übrig.

Ursache
Tier: Blennocampa pusilla

Rosenzikade

Auf der Blattoberseite entstehen Sprenkel. Die Insekten befinden auf der Blattunterseite und sind hellgrün und saugen den Saft aus den Blättern. Sie beginnen zu springen wenn man das Blatt berührt oder es sich bewegt.

Ursache
Tier: Edwardsiana rosae

Rosenblattlaus

Die Blätter rollen sich nach unten ein. Die Wespe ist ansonsten unscheinbar.

Ursache
Tier: Macrosiphum rosae

© 2022 hermenes-gartenwelt.de (v2.01)

Tools

PflanzenSaatgut-BörseSamentüten-ErstellenTo-dos

Pflanzen-Krankheiten

TomatenRosen