Vintage Weihnachtskarten

Schon bald ist er wieder so weit, Weihnachten.

Ein schöner Brauch ist es, in dieser Zeit, Karten und Briefe zu schreiben. So kann man lieben Freunden, Familienmitgliedern und Partnern zeigen, dass man an sie denkt, auch wenn man sich schon länger nicht mehr persönlich gesehen hat.

Sicher eine E-Mail oder ein Anruf sollten doch auch reichen, oder? Aber E-Mails kann man doch nicht mit Karten mit persönlicher Note vergleichen, denn man hat sich doch Gedanken über die Vintage Weihnachtskarten und ihren Inhalt gemacht.

Die ersten Karten, im Shabby-Style, sind fertig und diesmal mussten Briefkarten, Papier, Ösen, Strick, Jute und Knöpfe herhalten. Das Kombinieren unterschiedlicher Materialien unter- und miteinander erzeugt neue Strukturen, Höhen und Tiefen. Klassisch im Shabby-Style.

Grundlage ist wie bisher eine Briefkarte. Diese wurde mit Decoupagepapier beklebt. Damit das Papier auf der Briefkarte hält, ist doppelseitiges Klebeband unerlässlich. Bitte keinen Kleber benutzen. Warum? Die Klebeflächen weichen das Papier auf und wenn es dann abgetrocknet ist, wird das Papier wellig und die Klebeflächen drücken durch. Einen Jutestreifen im unteren Rand der Karte aufkleben und mit einer Ösenzange wurde anschließend in den Rand der Weihnachtskarte je 2 Ösen gedrückt, damit ein Loch entsteht. Durch diese Löcher wurde der Strick gezogen, der in der Mitte von einem Knopf und einer darauf gebundenen Schleife gehalten wird.

Als Alternative zur Ösen-Weihnachtskarte, wurde die zweite Karte, wie Karte eins, mit Decoupepapier beklebt und bevor das Juterechteck auf der Karte angebracht wird, das Schleifenband darunter geklebt. Dieses Schleifenband wird später zu einer Schleife auf der Karte gebunden. Nun noch das Juterechteck und das alte Foto auf die Vintage Weihnachtskarte kleben, ein bisschen Deko, in meinem Fall ein Knopf, mit Anbringen und siehe da, die 2. Weihnachtskarte ist fertig. Weihnachten kann kommen.

© 2022 hermenes-gartenwelt.de (v2.42)

Tools

PflanzenSaatgut-BörseSamentüten-ErstellenTo-dosBlog 

Pflanzen-Krankheiten

TomatenRosen