Nostalgie - Blumensprache

Nein hier geht es nicht über Heilkräuter, Tinkturen und ihren Anwendungsgebieten, sondern ganz alleine um die Bedeutung des Verschenkens von Blumen. Lassen wir uns ein, auf die Nostalgie und tauchen ein, in die gute alte Zeit. Das Verschenken von Blumen in der Vergangenheit, war eine Botschaft an die Liebste oder Liebsten. Sie drückte das Empfinden, die Sehnsucht, die Hoffnung auf ein erhört werden, des Schenkenden aus. Diese Botschaft sollte nicht für jeden sofort sichtbar und erkennbar sein, sondern nur für Den oder die Angebetete.

Lassen wir uns ein auf die Nostalgie und erliegen dem Zauber der Blumensprache. Blumen können mehr sein, als schön aus zu sehen. Sie geben uns Botschaften mit auf dem Weg. Die Blumensprache ist Nostalgie pur.

Was bedeutet aber nun welche Blume? Hier ein Auszug der Blumensprache:

Akelei: – Steht für Schwäche

Aster – Von deiner Treue bin ich nicht überzeugt

Blaustern: – Verzeihe mir bitte

Chrysantheme: – Mein Herz ist frei, vorsichtige Anfrage ob man an dem Blumenverschenker interessiert ist

Dahlie: – Ich bin schon vergeben oder ich bitte um Geduld

Edelweiß oder Enzian: – Deine Schönheit ist überwältigend

Fingerhut: – Ich habe schon schlechte Erfahrungen gemacht und bin vorsichtig

Flieder: – Kannst du treu sein?

Goldlack: – Steht für Sehnsucht

Kornblume: – Ich bin hartnäckig und gebe die Hoffnung nicht auf

Löwenmaul: Verlangen, du bringst meine guten Vorsätze ins Wanken

Maiglöckchen: – Steht für Unschuld und zärtliche Liebe

Mimosen: – Sei nicht so empfindlich

Myrte: – Wir werden bald heiraten

Krokusse: – Ich brauche noch Zeit um mich zu entscheiden

Narzissen: – Du bist sehr eitel oder dein Verehrer macht sich keine Hoffnung mehr

Orchidee: – Du bist mir zu verspielt, aber auch wunderschön

Primeln: – Zufriedenheit und viel Glück

Rote Rosen oder Nelken: – ich liebe dich über alles, diese Bedeutung ist den meisten ja geläufig

Schwertlilie: – Ich werde um dich kämpfen

Sonnenblume: – Du bist sehr stolz, fast schon arrogant

Tulpe: – Du bist zu keinen echten Gefühlen fähig, oder man will ausdrücken das man stolz auf dich und deine Leistungen ist

Veilchen: – Steht für Bescheidenheit, du bist bescheiden oder jemand ist heimlich verliebt

Vergissmeinnicht: – Der Name sagt alles, Vergiss mich nicht, bzw. ewige Liebe

Weiße Nelken: – Ich bin noch zu haben

Nutzen wir die Blumensprache und schenken mit dem nächsten Blumenstrauß auch ein bisschen Nostalgie und falls der Beschenkte sich nicht in der Blumensprache aus kennt, ein kleiner versteckter Zettel hilft.

© 2022 hermenes-gartenwelt.de (v2.42)

Tools

PflanzenSaatgut-BörseSamentüten-ErstellenTo-dosBlog 

Pflanzen-Krankheiten

TomatenRosen